16. May 2020

Relaunch des Infoportals hae-erkennen.de

Punktlandung zum Welt-HAE-Tag am 16. Mai: dk Life Science Communications verantwortet inhaltliche Neugestaltung der Website über Hereditäres Angioödem (HAE).

Die seltene Erbkrankheit Hereditäres Angioödem (HAE) betrifft in Deutschland schätzungsweise 1600 Menschen, die an immer wiederkehrenden Schwellungsattacken an Haut und Schleimhäuten des gesamten Körpers leiden. Pünktlich zum Welt-HAE-Tag am 16. Mai 2020 erfolgte der Relaunch des Infoportals hae-erkennen.de mit neuen Inhalten und aktualisiertem Design. „Viele Betroffene wissen nicht, dass sie an HAE leiden, weil die Symptome oft mit anderen Erkrankungen verwechselt werden“, erläutert CSL Behring, ein Biotech-Unternehmen mit deutschen Standorten in Marburg und Hattersheim. hae-erkennen.de informiert deshalb darüber, bei welchen Beschwerden ein Bluttest auf HAE sinnvoll sein kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Auch ein Selbsttest motiviert Betroffene, bei erhärtetem Verdacht den Arzt anzusprechen. Videos und Animationen schildern, was viele Betroffene bis zur richtigen Diagnose erlebt haben. Patienten, die bereits die Diagnose HAE erhalten haben, bietet das Infoportal Tipps für den Umgang mit der Erkrankung im Alltag.

Den Relaunch des Portals verantwortete dk Life Science Communications von der inhaltlichen Seite, für Konzeption und Design zuständig war Care+Com.

CSL Behring ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Biotherapeutika. Das Medikamente-Portfolio umfasst ein Spektrum rekombinanter und aus Plasma gewonnener Produkte zur Behandlung unter anderem von Gerinnungsstörungen, Immunschwächen, Atemwegserkrankungen und neurologischen Erkrankungen sowie Produkte zur Behandlung des hereditären Angioödems. CSL Behring ist ein Mitglied der CSL-Unternehmensgruppe. Das Mutterunternehmen, CSL Limited, hat seinen Hauptsitz in Melbourne, Australien.

(Foto: Screenshot / CSL Behring)